';

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q1

 

Ihre Tätigkeit:

Erstellung von Form und Layout – Zugänglichkeit von Schraubstellen, Bauraum für Montage und Prüfung (Rückführbarkeit) sicherstellen.

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Geometrische Gegebenheiten der eingesetzten Prüfmittel

Geometrische Gegebenheiten der eingesetzten Schraubwerkzeuge

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645 Blatt 2

DIN EN ISO 11148-6

DIN EN 1005

ISO 11228-1 bis -3

VDI/VDE 2862

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q2

 

Ihre Tätigkeit:

Konstruktion der Bauteile (zu verspannende Elemente) – funktionale sowie geometrische Auslegung bzw. Berechnung in Form und Layout der zu verbindenden Bauteile

 

Ihre Kompetenzen:

Berechnung und Auslegung der Schraubverbindung (z. B. nach VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2)

Werkstoff- und Oberflächeneigenschaften der Bauteile

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Reibwerte in der Schraubverbindung

Verfügbare Montagewerkzeuge, Notstrategiewerkzeuge, Mess- und Prüfmittel

Erstellung der Spezifikation (z. B. Zeichnung, Datenblatt)

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2

ISO 26262-1 bis -10

ISO 8992

ISO 898-1 bis -3

DIN EN ISO 16047

DIN 7500

DIN EN 20273

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q3

 

Ihre Tätigkeit:

Konstruktion des Verbindungselements (verspannendes Element) – Konstruktion oder Änderung eines Verbindungselements zur Erfüllung der funktionalen Anforderungen

 

Ihre Kompetenzen:

Berechnung und Auslegung der Schraubverbindung (z. B. nach VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2)

Werkstoff- und Oberflächeneigenschaften der Bauteile

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Fertigung von Verbindungselementen

Reibwerte in der Schraubverbindung

Verfügbare Adapterwerkzeuge (z. B. Steckschlüssel, Adapter, Sonderwerkzeug usw.)

Erstellung der Spezifikation (z. B. Zeichnung, Datenblatt)

Verfügbare Montagewerkzeuge, Notstrategiewerkzeuge, Mess- und Prüfmittel

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2

ISO 8992

ISO 898

DIN EN ISO 16047

DIN 7500

VDA 235-203

VDI/VDE 2645 Blatt 3

VDA 235-101

DIN 267-27

DIN 267-28

DIN EN 15865

ISO 3269

ISO 4042

ISO 10683

ISO 10684

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q4

 

Ihre Tätigkeit:

Festlegung der Schraubfallkategorie – Anwenden von relevanten Methoden zur Analyse und Beurteilung des Versagensrisikos, Festlegung der Schraubfallkategorie unter Berücksichtigung der geltenden Normen und Richtlinien

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Funktionalität des Gesamtsystems der Schraubverbindung unter Berücksichtigung des Beanspruchungskollektivs

Anwenden von Methoden zur Analyse und Beurteilung des Versagensrisikos von Schraubverbindungen

Einordnung in die entsprechenden Schraubfallkategorien bzw. -klassen

 

Relevante technische Regeln:

DIN EN ISO 12100

ISO 26262

VDI/VDE 2862

DIN 25201-7

VDA Band 4

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q5

 

Ihre Tätigkeit:

Festlegung der Dokumentationspflicht – Abweichend oder ergänzend zur Festlegung der Kategorie kann eine zusätzliche Dokumentationspflicht gefordert werden.

 

Ihre Kompetenzen:

Funktionalität des Gesamtsystems der Schraubverbindung unter Berücksichtigung des Beanspruchungskollektivs

Maßnahmenkenntnisse zu den entsprechenden Schraubfallkategorien bzw. -klassen

Interne und gesetzlichen Vorgaben zur Dokumentationspflicht

 

Relevante technische Regeln:

VDA Band 1

VDA 9

VDI/VDE 2862

DIN EN ISO 9001

IATF 16949

VDI/VDE 2645 Blatt 2 und Blatt 3

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q6

 

Ihre Tätigkeit:

Berechnung einer Schraubverbindung – Ermittlung der Montagevorspannkraft FV, die in die Schraubverbindung ein-gebracht werden muss, um die Funktionsfähigkeit der Schraubverbindung zu gewährleisten, unter Berücksichtigung möglicher Setzverluste; Durchführung der Berechnung

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Berechnung und Auslegung der Schraubverbindung (z. B. nach VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2)

Werkstoff- und Oberflächeneigenschaften der Bauteile und Verbindungselemente

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Einflussgrößen auf den Zielparameter, siehe Diagramm Einflussgrößen in Bild 1

Reibwerte in der Schraubverbindung

Funktionalität des Gesamtsystems der Schraubverbindung unter Berücksichtigung des Beanspruchungskollektivs

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2

ISO 26262-1 bis -10

ISO 8992

VDI/VDE 2645 Blatt 2 und Blatt 3

VDI/VDE 2862

ISO 898-1 bis -3

DIN EN ISO 16047

DIN 7500

DIN EN 1090

DIN EN 1591

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q7

 

Ihre Tätigkeit:

Auswahl des Verbindungselements (verspannendes Element) – Auswahl eines Verbindungselements zur Erfüllung der funktionalen Anforderungen

 

Ihre Kompetenzen:

Berechnung und Auslegung der Schraubverbindung (z. B. nach VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2)

Auswahl der Verbindungselemente auf Basis von Geometrie, Werkstoff und Oberfläche

Klassifizierung von Schraubverbindungen

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Reibwerte in der Schraubverbindung

Eigenschaften von Werkstoffen und Oberflächen und deren Zusammenhänge von Bauteilen

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2

ISO 26262-1 bis -10

ISO 8992

VDI/VDE 2645 Blatt 3

ISO 898

DIN EN ISO 16047

DIN 7500

VDA 235-203

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q8

 

Ihre Tätigkeit:

Festlegung des anzuziehenden Verbindungselements (Durchsteckverbindungen) – Festlegung des zu drehenden und gegenzuhaltenden Verbindungselements

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Geometrische Gegebenheiten der eingesetzten Prüfmittel

Geometrische Gegebenheiten der eingesetzten Schraubwerkzeuge

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2

DIN EN 1090-2

DIN EN 1591

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q9

 

Ihre Tätigkeit:

Festlegung des Schraubverfahrens mit Ziel- und gegebenenfalls Zusatzparameter – Auswahl eines Schraubverfahrens, dass die vorher ermittelte Zielgröße „Montagevorspannkraft“ FM am geeignetsten (technisch, wirtschaftlich, ergonomisch) in die Schraubverbindung einbringen kann, Festlegung von Steuer- und gegebenenfalls Kontrollgröße (abhängig von Schraubfallkategorie) sowie gegebenenfalls der Montagedrehzahl(en)

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Berechnung und Auslegung der Schraubverbindung (z. B. nach VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2)

Werkstoffe und Oberflächen der Bauteile und Verbindungselemente

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Festlegung des Schraubverfahrens

Einflussgrößen auf den Zielparameter, siehe Diagramm Einflussgrößen (Bild 1)

Reibwerte in der Schraubverbindung

Interpretation von Verschraubungsversuchen z. B. Schraubkurven, Statistik

Festlegung der Ziel- und gegebenenfalls Zusatzparameter

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2

VDI/VDE 2645 Blatt 2

VDI/VDE 2862

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q10

 

Ihre Tätigkeit:

Festlegung der Nacharbeits-/Reparaturstrategie für eine Schraubstelle – Analyse relevanter Schadenfallarten an Schraubstellen und Ableitung möglicher Nacharbeitskonzepte

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Funktionalität des Gesamtsystems der Schraubverbindung unter Berücksichtigung des Beanspruchungskollektivs

Schraubfallkategorien bzw. -klassen

Definition von funktionell identischen Lösungen (Zielgröße) auf Basis der Schadenfallart wie bei der Originalauslegung

Anwenden von Methoden zur Analyse und Beurteilung des Versagensrisikos von Schraubverbindungen

Abschätzen potenzieller Schadenfallarten

Berechnung und Auslegung der Schraubverbindung (z. B. nach VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2)

Werkstoff- und Oberflächeneigenschaften der Bauteile und Verbindungselemente

Reibwerte in der Schraubverbindung

Verfügbare Montagewerkzeuge, Notstrategiewerkzeuge, Mess- und Prüfmittel

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2

ISO 26262-1 bis -10

ISO 8992

VDI/VDE 2645 Blatt 2 und Blatt 3

VDI 2647

VDI/VDE 2862

ISO 898-1 bis -3

DIN EN ISO 16047

DIN 7500

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q11

 

Ihre Tätigkeit:

Versuchsplanung Betriebsfestigkeit – Auswahl der Analyseverfahren und Prüfplanfestlegung unter anderem bezüglich zeitlicher Gesichtspunkte, Verifizierung von theoretisch ermittelten Lastannahmen

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Berechnung und Auslegung der Schraubverbindung (z. B. nach VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2)

Werkstoffe und Oberflächen der Bauteile und Verbindungselemente

Einflussgrößen auf den Zielparameter, siehe Diagramm Einflussgrößen in Bild 1 und Bild 2, im Besonderen von Umwelteinflüssen (z. B. Temperatur, Korrosion)

Diverse Verfahren und Methoden zur Versuchsplanung der Betriebsfestigkeit unter Berücksichtigung der verschiedenen Einsatzbedingungen

Funktionalität des Gesamtsystems der Schraubverbindung unter Berücksichtigung des Beanspruchungskollektivs

Verwendete Messtechnik

Erstellung eines Versuchsplans

 

Relevante technische Regeln:

DIN 969

DIN 65151

ISO 16130

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q12

 

Ihre Tätigkeit:

Versuchsdurchführung und Interpretation Betriebsfestigkeit – Verifizierung der theoretischen Ergebnisse mittels praktischer Versuche inklusive Interpretation der Versuchsergebnisse, gegebenenfalls Einleiten von Korrekturmaßnahmen.

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Zusammenhänge zwischen Werkzeugtechnologie und Fertigungstoleranzen

Verwendete Schraubwerkzeuge und gegebenenfalls deren Parametrierung

Einflussgrößen auf den Zielparameter, siehe Diagramm Einflussgrößen in Bild 1 und Bild 2, im Besonderen von Umwelteinflüssen (z. B. Temperatur, Korrosion)

Diverse Verfahren und Methoden zur Versuchsplanung der Betriebsfestigkeit unter Berücksichtigung der verschiedenen Einsatzbedingungen

Funktionalität des Gesamtsystems der Schraubverbindung unter Berücksichtigung des Beanspruchungskollektivs

Auswertung und Interpretation der Ergebnisse und gegebenenfalls Einleitung von Korrekturmaß-nahmen

 

Relevante technische Regeln:

DIN 969

DIN 65151

ISO 16130

VDA 235-203

VDA 235-101

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q13

 

Ihre Tätigkeit:

Erstellung technischer Dokumentationen – Erstellen und Einpflegen jeweils standardisierter Dokumente in die dafür vor-gesehenen Systeme

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Erstellung von fach- und sachgerechten Dokumentationen

Einhaltung einheitlicher Nomenklatur/Fachbegriffe

Auswahl der aktuellen, passenden Vorlagen

Bedienung des Ablage-/Dokumentationssystem

 

Relevante technische Regeln:

VDA Band 1

VDI 4500

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q14

 

Ihre Tätigkeit:

Standardisierung von Schraubwerkzeugen (Hardware) – Bewertung der auf dem Markt verfügbaren Schraubwerkzeuge auf Fähigkeit für den jeweiligen Einsatzzweck, Veranlassen von Freigabeuntersuchungen, Erstellung einer Empfehlung für den Einkauf

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Definiertes Schraubverfahren und entsprechende Schraubwerkzeuge und deren Arbeitsbereich

Zusammenhänge zwischen Werkzeugtechnologie und Fertigungstoleranzen

Ganzheitliche Betrachtung der Kosten für Beschaffung, Betrieb und Entsorgung (z. B. „total cost of ownership“)

Beurteilung der Schraubtechnikanbieter in Bezug auf Verfügbarkeit, Service, Lieferzeiten usw. am Montageort

Am Montageort vorhandene Infrastruktur

Beurteilung der Ergebnisse von Freigabeuntersuchungen z. B. Typprüfung, Maschinenfähigkeits-untersuchung (MFU)

Erstellung von Lastenheften sowie Auswertung von Pflichtenheften

Ergonomie in Bezug auf das Schraubwerkzeug und dessen Zubehör

Einsatz von Schraubwerkzeugen entsprechend der Schraubfallkategorie

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2649

VDI/VDE 2645 Blatt 2

DIN EN ISO 11148-6

DIN EN 1005

ISO 11228-1 bis -3

VDI/VDE 2647

VDI/VDE 2862

DIN EN ISO 6789

ISO 5393

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q15

 

Ihre Tätigkeit:

Auswahl von Schraubwerkzeugen für Montageprozess (Hardware) – Auswahl der für die umzusetzenden Schraubfälle erforderlichen und geeigneten Schraubwerkzeuge und Austauschwerkzeuge

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Definierte Schraubverfahren und entsprechende Schraubwerkzeuge sowie deren Arbeitsbereich

Zusammenhänge zwischen Werkzeugtechnologie und Fertigungstoleranzen

Am Montageort vorhandene Infrastruktur

Lastenhefte/Pflichtenhefte

Ergonomie in Bezug auf das Schraubwerkzeug und dessen Zubehör

Intern zugelassene und fähige Schraubwerkzeuge, Hardware und deren Dimensionen (Vermeidung hoher Instandhaltungskosten z. B. durch Verschließ bei Nutzung von Flachabtrieben)

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Auswahl von Schraubwerkzeugen

Wirkungsweise unterschiedlicher Schraubwerkzeuge

Beeinflussung des Schraubwerkzeugs durch Anbauteile/Adapterteile

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2649

VDI/VDE 2645 Blatt 2

DIN EN ISO 11148-6

DIN EN 1005

ISO 11228-1 bis -3

VDI/VDE 2647

VDI/VDE 2862

DIN EN ISO 6789

ISO 5393

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q16

 

Ihre Tätigkeit:

Bereitstellung von Schraubwerkzeugen für den Montageprozess – fähige Schraubwerkzeuge für den Montageprozess zur Verfügung stellen

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Fähigkeitsnachweise zur Beurteilung von Schraubwerkzeugen veranlassen

Überwachung der Fähigkeit der Schraubwerkzeuge

Beurteilung der Eignungsnachweise (z. B. Kalibrierzertifikat, Kalibrierhierarchie, Maschinenfähigkeitsnachweis)

Sachgerechter Umgang mit Schraubwerkzeugen

Sicherstellen der Einsatzbereitschaft der Schraubwerkzeuge sowie Adapterwerkzeuge entsprechend ihren Anwendungsfällen

Bereitstellung von Schraubwerkzeugen für den Montageprozess

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645 Blatt 2

DIN EN ISO 6789

VDI/VDE 2649

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q17

 

Ihre Tätigkeit:

Auswahl und Bereitstellung von Handling-Komponenten (z. B. Drehmoment-abstützung) – Bewertung der auf dem Markt verfügbaren Handling-Komponenten auf Eignung für den jeweiligen Einsatzzweck, Erstellung eines Lastenhefts, Auswahl der für die umzusetzenden Schraubfälle erforderlichen und geeigneten Handling-Komponenten.

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Wirkungsweise unterschiedlicher Schraubwerkzeuge

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Intern zugelassene und fähige Schraubwerkzeuge, Hardware und deren Dimensionen

Klassifizierung von Schraubverbindungen

Beeinflussung von Schraubwerkzeugen durch Handling-Komponenten in Bezug auf die Schraubergebnisse

Beurteilung der Tauglichkeit von Handling-Komponenten im Montagebetrieb

Am Montageort vorhandene Infrastruktur

Ganzheitliche Betrachtung der Kosten für Beschaffung, Betrieb und Entsorgung (z. B. „total cost of ownership“)

Ergonomie in Bezug auf das Schraubsystem (Handling-Komponenten inklusive Schraubtechnik und dessen Zubehör)

Auswahl von Handling-Komponenten

Bereitstellung von Handling-Komponenten

Erstellung von Lastenheften sowie Auswertung von Pflichtenheften

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645 Blatt 2

DIN EN ISO 11148-6

DIN EN 1005

ISO 11228-1 bis -3

VDI/VDE 2862

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q18

 

Ihre Tätigkeit:

Auswahl und Bereitstellung von Adapterwerkzeugen (z. B. Verlängerungen, Steckschlüsseleinsätze) – Bewertung der auf dem Markt verfügbaren Adapterwerkzeuge auf Eignung für den jeweiligen Einsatzzweck, Erstellung eines Lastenhefts, Auswahl der für die umzusetzenden Schraubstellen erforderlichen und geeigneten Adapterwerkzeuge

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Wirkungsweise unterschiedlicher Schraubwerkzeuge

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Intern zugelassene und fähige Schraubwerkzeuge, Hardware und deren Dimensionen

Beeinflussung von Schraubwerkzeugen, Mess- und Prüfmittel durch Anbauteile/Adapterteile in Bezug auf die Schraub- bzw. Mess-/Prüfergebnisse

Ergonomie in Bezug auf das Schraubwerkzeug und dessen Zubehör

Spezielle Arbeitssicherheitsvorschriften in Bezug auf die Erfordernisse und Ausführung von Anbauteilen/Adapterteilen

Auswahl von Adapterwerkzeugen

Bereitstellung von Adapterwerkzeugen

Erstellung von Lastenheften sowie Auswertung von Pflichtenheften

 

Relevante technische Regeln:

ISO 2725

ISO 1174

ISO TS 21108

DIN 3124

DIN 3129

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q19

 

Ihre Tätigkeit:

Wartung und Instandhaltung von Adapterwerkzeugen und Anbauteilen – Durchführung von Wartungs- und Reparaturarbeiten an Adapterwerkzeugen und Anbauteilen

 

Ihre Kompetenzen:

Bedienung und Handhabung der Adapterwerkzeugen und Anbauteilen

Prozesse zur Ausschleusung fehlerhafter Geräte

Prozesse zur Integration von (gewarteten/instand gesetzten) Geräten in den Produktionsablauf

Festlegung und Optimierung der Wartungsintervalle, gegebenenfalls auf Basis von Hersteller-angaben

Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten

 

Relevante technische Regeln:

DIN EN 13306

DIN EN 15628

DIN 31051

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q20

 

Ihre Tätigkeit:

Auswahl von Nacharbeitswerkzeugen – Auswahl der für die umzusetzenden Schraubfälle erforderlichen und geeigneten Nacharbeitswerkzeuge

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Definierte Schraubverfahren und entsprechende Schraubwerkzeuge sowie deren Arbeitsbereich

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Beeinflussung von Schraubwerkzeugen durch Anbauteile/Adapterteile

Intern zugelassene und fähige Schraubwerkzeuge, Hardware und deren Dimensionen

Zusammenhänge zwischen Werkzeugtechnologie und Fertigungstoleranzen

Auswahl von Schraubwerkzeugen entsprechend der Schraubfallkategorie

Am Montageort vorhandene Infrastruktur

Ergonomie in Bezug auf das Schraubwerkzeug und dessen Zubehör

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645 Blatt 2

DIN EN ISO 11148-6

DIN EN 1005

ISO 11228-1 bis -3

VDI/VDE 2647

VDI/VDE 2649

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q21

 

Ihre Tätigkeit:

Auswahl von Notstrategiewerkzeugen – Auswahl der für die umzusetzenden Schraubfälle erforderlichen und geeigneten Notstrategiewerkzeugen

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Definierte Schraubverfahren und entsprechende Schraubwerkzeuge sowie deren Arbeitsbereich

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Beeinflussung von Schraubwerkzeugen durch Anbauteile/Adapterteile

Intern zugelassene und fähige Schraubwerkzeuge, Hardware und deren Dimensionen

Zusammenhänge zwischen Werkzeugtechnologie und Fertigungstoleranzen

Auswahl von Schraubwerkzeugen entsprechend der Schraubfallkategorie

Am Montageort vorhandene Infrastruktur

Ergonomie in Bezug auf das Schraubwerkzeug und dessen Zubehör

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645 Blatt 2

DIN EN ISO 11148-6

DIN EN 1005

ISO 11228-1 bis -3

VDI/VDE 2647

VDI/VDE 2649

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q22

 

Ihre Tätigkeit:

Schraubwerkzeugbezogene Prüfplanerstellung – Erstellung von Prüfplänen unter Beachtung der technologischen Prüfbedingungen für Maschinenfähigkeitsuntersuchung (MFU)

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Wirkungsweise unterschiedlicher Schraubwerkzeuge in Bezug auf die Mess- und Prüftechnologie (Wechselwirkungen)

Vorgaben für Fähigkeitsnachweise wie Rahmenbedingungen und Methoden für Schraubwerkzeuge

Zusammenhänge zwischen Werkzeugtechnologie, eingesetzten Anbauteile/Adapterwerkzeugen und der Prüfhäufigkeit

Definierte Schraubverfahren und entsprechende Schraubwerkzeuge sowie deren Arbeitsbereich/ Auslastung

Erstellung von Prüfplänen mit Auswahl des Mess- und Prüfmittels unter Beachtung der sachlichen, technologischen und zeitlichen Zusammenhänge, gegebenenfalls auf Basis von Hersteller-angaben

Optimierung der Wartungsintervalle

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645 Blatt 2

VDI 2647

VDI/VDE 2649

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q23

 

Ihre Tätigkeit:

Durchführung einer Maschinenfähigkeitsuntersuchung (MFU), Sicherstellung der Maschinenfähigkeit von Schraubwerkzeugen – Erbringen einer werkzeug-/schraubstellenbezogenen Maschinenfähigkeitsuntersuchung von Schraubwerkzeugen inklusive Zubehör

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Wirkungsweise unterschiedlicher Schraubwerkzeuge in Bezug auf die Mess- und Prüftechnologie (Wechselwirkungen)

Richtlinien und Normen in Bezug auf eine Maschinenfähigkeitsuntersuchung

Durchführung von Maschinenfähigkeitsuntersuchungen (MFU)

Beeinflussung von Prüfergebnissen durch Anbauteile/Adapterteile am Schraub-/Prüfwerkzeug

Feststellen der Einsetzbarkeit der Mess- und Prüfmittel

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645 Blatt 2

VDI/VDE 2649

DIN EN ISO 6789

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q24

 

Ihre Tätigkeit:

Auswertung und Interpretation der Ergebnisse der Maschinenfähigkeitsuntersuchung (MFU) – Durchführung des durch die Prüfplanung vorgegebenen Auswerteprozesses für die durch Prüfen oder Messen erhobenen Daten, gegebenenfalls statistische Aufbereitung der erfassten Daten und Bereitstellung der Ergebnisdaten zur Einleitung von Maßnahmen

 

Ihre Kompetenzen:

Wirkungsweise unterschiedlicher Schraubwerkzeuge

Vorgaben für Fähigkeitsnachweise von Schraubwerkzeugen

Durchführung von Maschinenfähigkeitsuntersuchungen (MFU)

Auswertung und Interpretation der Ergebnisse der Maschinenfähigkeitsuntersuchung

Einsatz von statistischen Verfahren

Prüfsysteme und deren gegenseitige Beeinflussung (Prüfsystem – Prüfling)

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2647

VDI/VDE 2645 Blatt 2

VDI/VDE 2862

Wichtiger Hinweis Toleranzvorgaben sind normativ nicht gegeben, deshalb sind interne Vorgaben zu beachten.

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q25

 

Ihre Tätigkeit:

Wartung und Instandhaltung von Schraubwerkzeugen und -systemen – Durchführung von Wartungs- und Reparaturarbeiten an Schraubwerkzeugen und -systemen

 

Ihre Kompetenzen:

Bedienung und Handhabung der Werkzeuge und Systeme

Prozesse zur Ausschleusung fehlerhafter Geräte

Prozesse zur Integration von (gewarteten/instand gesetzten) Geräten in den Produktionsablauf

Festlegung und Optimierung der Wartungsintervalle, gegebenenfalls auf Basis von Herstellerangaben

Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten

 

Relevante technische Regeln:

DIN EN 13306

DIN EN 15628

DIN 31051

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q26

 

Ihre Tätigkeit:

Standardisierung von Mess- und Prüfmitteln – Bewertung der auf dem Markt verfügbaren Mess- und Prüfmitteln auf Fähigkeit für den jeweiligen Einsatzzweck, Veranlassen von Freigabeuntersuchungen, Erstellung einer Empfehlung für den Einkauf

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Ganzheitliche Betrachtung der Kosten für Beschaffung, Betrieb und Entsorgung (z. B. „total cost of ownership“)

Beurteilung der Prüftechnikanbieter in Bezug auf Verfügbarkeit, Service, Lieferzeiten usw. am Montageort

Am Montageort vorhandene Infrastruktur, Einsatz während der Produktion möglich

Beurteilung der Ergebnisse von Freigabeuntersuchungen z. B. Messgerätefähigkeit

Erstellung von Lastenheften sowie Auswertung von Pflichtenheften

Ergonomie in Bezug auf das Mess- und Prüfmittel und dessen Zubehör

Definierte Mess- und Prüfverfahren und entsprechende Mess- und Prüfmittel sowie deren Arbeitsweise

Zusammenhänge zwischen Prüftechnologie, Prüfmethoden und den Prüfergebnissen

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645

VDI/VDE 2646

VDI/VDE 2647

VDI/VDE 2648

DAkkS-DKD-R 3-7

DAkkS-DKD-R 3-8

DIN EN ISO 10012

DIN 51309

DIN EN ISO 376

DIN EN ISO 6789

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q27

 

Ihre Tätigkeit:

Auswahl von Mess- und Prüfmitteln für die Produktprüfung – Auswahl der für die durchzuführenden Messungen oder Prüfungen erforderlichen und geeigneten Mess- und Prüfmitteln

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Am Montageort vorhandene Infrastruktur

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Wirkungsweise unterschiedlicher Messmethoden

Ergonomie in Bezug auf das Mess- und Prüfmittel und dessen Zubehör

Intern zugelassene und fähige Mess- und Prüfmittel, Hardware und deren Dimensionen

Beeinflussung von Mess- und Prüfmitteln durch Anbauteile/Adapterteile

Zusammenhänge zwischen Prüftechnologie, Prüfmethoden und den Prüfergebnissen

Auswahl von Mess- und Prüfmitteln für die Produktprüfung

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645

VDI/VDE 2646

VDI/VDE 2647

VDI/VDE 2648

DAkkS-DKD-R 3-7

DAkkS-DKD-R 3-8

DIN EN ISO 10012

DIN 51309

DIN EN ISO 376

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q28

 

Ihre Tätigkeit:

Bereitstellung von Mess- und Prüfmitteln sowie Adapterwerkzeugen für die Produktprüfung – fähige Mess- und Prüfmittel für Mess- und Prüfaufgaben zur Verfügung stellen

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Mess- und Prüfmittelkenntnisse

Fähigkeitsnachweise zur Beurteilung von Mess- und Prüfmitteln veranlassen

Überwachung der Fähigkeit der Mess- und Prüfmittel

Beurteilung der Eignungsnachweise (z. B. Kalibrierzertifikat, Kalibrierhierarchie, Messmittelfähigkeitsnachweis)

Sachgerechter Umgang mit Mess- und Prüfmitteln

Sicherstellen der Einsatzbereitschaft der Mess- und Prüfmittel sowie Adapterwerkzeuge entsprechend ihren Anwendungsfällen

Bereitstellung von Mess- und Prüfmitteln sowie Adapterwerkzeugen für die Produktprüfung

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q29

 

Ihre Tätigkeit:

Mess- und prüfmittelbezogene Prüfplanerstellung – Erstellung von Prüfplänen zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft (z. B. Überwachung Kalibrierintervalle/zyklische Überwachung)

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Vorgaben für Fähigkeitsnachweise wie Rahmenbedingungen und Methoden für Mess- und Prüf-mittel

Erstellung von Prüfplänen unter Beachtung der sachlichen und zeitlichen Zusammenhänge, gegebenenfalls auf Basis von Herstellerangaben

Mess- und Prüfmittelkenntnisse

Beurteilung der Eignungsnachweise (z. B. Kalibrierzertifikat, Kalibrierhierarchie, Messmittelfähigkeitsnachweis)

Zusammenhänge zwischen Mess- und Prüfmittel und der eingesetzten Anbauteile/Adapterwerkzeuge

Optimierung der Wartungsintervalle

 

Relevante technische Regeln:

DIN 1319-1 bis -4

DIN 32937

DIN 51309

DAkkS-DKD-R 3-7

DAkkS-DKD-R 3-8

VDA Band 1

VDI/VDE 2645

VDI/VDE 2648

VDI/VDE 2646

VDI 4500 Blatt 1 bis Blatt 4

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q30

 

Ihre Tätigkeit:

Durchführung der Kalibrierung von Mess- und Prüfmitteln, Sicherstellung der Messgerätefähigkeit (Messgerätefähigkeitsuntersuchung – MGF) von Mess- und Prüfmitteln – Durchführung von Kalibrierungen und MGF entsprechend den geltenden Richtlinien und Normen sowie den individuellen Anforderungen

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Mess- und Prüfmittelkenntnisse

Richtlinien und Normen in Bezug auf eine Kalibrierung/MGF

Durchführung von Kalibrierung und Messgerätefähigkeit (MGF)

Einflussgrößen und deren Auswirkungen auf das Messergebnis

Beeinflussung von Prüfergebnissen durch Anbauteile/Adapterteile am Mess- und Prüfmittel

Feststellen der Kalibrierfähigkeit der Mess- und Prüfmittel

Sachgerechten Umgang mit Mess- und Prüfmittel

Einschätzen von Messunsicherheiten

 

Relevante technische Regeln:

DIN 376

DIN EN ISO/IEC 17025

DIN EN ISO 6789

DAkkS-DKD-R 3-7

VDI/VDE 2645 Blatt 1 und Blatt 3

VDI/VDE 2646

VDI/VDE 2648

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q31

 

Ihre Tätigkeit:

Wartung und Instandhaltung von Mess- und Prüfmitteln – Durchführung von Wartungs- und Reparaturarbeiten an Mess- und Prüfmitteln

 

Ihre Kompetenzen:

Bedienung und Handhabung der Mess- und Prüfmittel

Prozesse zur Ausschleusung fehlerhafter Geräte

Prozesse zur Integration von (gewarteten/instand gesetzten) Geräten in den Produktionsablauf

Festlegung und Optimierung der Wartungsintervalle, gegebenenfalls auf Basis von Herstellerangaben

Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungstätigkeiten

 

Relevante technische Regeln:

DIN EN 13306

DIN EN 15628

DIN 31051

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q32

 

Ihre Tätigkeit:

Durchführung einer Prozess- und Risikoanalyse für den Montageprozess – Analyse aller relevanten Arbeitsschritte hinsichtlich möglicher Fehlerquellen und Arbeitssicherheit (z. B. mittels FMEA), Abstimmung mit angrenzenden Fachbereichen und Dokumentation der erforderlichen Maßnahmen

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Analysemethodiken (z. B. FMEA)

Durchführen von Analysen (z. B. FMEA)

Erstellung von internen Verhaltens- und Verfahrensregeln sowie Erstellen von Arbeitsanweisungen für den Montageprozess (für die Tätigkeit: Herstellung des Schraubverbands)

 

Relevante technische Regeln:

VDA Band 4

DIN EN 60812

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q33

 

Ihre Tätigkeit:

Bereitstellung/Installation/Test von zusätzlichen prozessabsichernden Maßnahmen – Bereitstellung/Installation/Test von Peripherie: z. B. Werkerführung, Positionserkennung, Werkzeugcodierung, Empfehlung für den Einkauf

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Durchführen von Analysen (z. B. FMEA)

Beurteilung der Anlagenanbieter in Bezug auf Verfügbarkeit, Service, Lieferzeiten usw. am Montageort

Ganzheitliche Betrachtung der Kosten für Beschaffung, Betrieb und Entsorgung (z. B. „total cost of ownership“)

Beurteilung der Funktionalität der prozessabsichernden Maßnahme auf Basis der durchgeführten Analysen (z. B. FMEA)

Zusammenwirken von prozessabsichernden Anlagen mit Schraubsystemen

Ergonomie in Bezug auf die prozessabsichernde Maßnahme, das Schraubwerkzeug und dessen Zubehör

Am Montageort vorhandene Infrastruktur

Erstellung von Lastenheften sowie Auswertung von Pflichtenheften

 

Relevante technische Regeln:

VDA Band 4

VDA Band 5

DIN EN 60812

VDI/VDE 2600 Blatt 1

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q34

 

Ihre Tätigkeit:

Umsetzung der Nacharbeits-/Reparaturstrategie im Montageprozess – Auswahl von alternativen Schraubabläufe und/oder Schraubwerkzeugen entsprechend der geforderten Verschraubungskategorie

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Verwendete Schraubwerkzeuge und deren Möglichkeiten der Parametrierung

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Beeinflussung von Schraubwerkzeugen durch Anbauteile/Adapterteile

Einsatz von Schraubwerkzeugen entsprechend der Schraubfallkategorie

Schraubablauf und dessen Eigenschaften

Festlegung von Nacharbeits-/Reparaturstrategien sowie der spezifischen Technik (z. B. Fahrzeug-technik, Maschinenbau, Anlagenbau)

Beschreibung des gegebenenfalls geänderten Dokumentationsaufwands (z. B. Stempelkarte bei manueller Montage)

Vorgaben zur Nacharbeits-/Reparaturstrategie für eine Schraubstelle (Q10)

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2862

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q35

 

Ihre Tätigkeit:

Durchführung der Grundparametrierung/Einstellung des Schraubwerkzeugs – Ersteingabe/Einstellen der vorgegebenen/teils zu ermittelnden Ziel-, Überwachungs-, System- und Zusatzparameter

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Programmierung der Ziel-, Überwachungs-, System- und Zusatzparameter der Schraubwerkzeu-ge

Verwendete Schraubwerkzeuge und deren Parametrierung

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Beeinflussung von Schraubwerkzeugen durch Anbauteile/Adapterteile

Schraubablauf und dessen Eigenschaften

Erkennung von möglicherweise fehlerhaften Vorgaben aus Tätigkeit „Festlegung der Ziel- und gegebenenfalls Zusatzparameter“

 

Relevante Vorschriften:

Herstellerangaben

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q36

 

Ihre Tätigkeit:

Herstellung der Schraubverbindung – Anwendung der Montagewerkzeuge für die auszuführenden Prozessschritte im zugewiesenen Arbeitsbereich/Arbeitsplatz (Schraubreihenfolge usw.)

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Feststellen der Einsetzbarkeit der Schraubwerkzeuge

Schraubverfahren und deren Parameter wie Drehmoment, Drehwinkel, Drehzahl und deren Auswirkungen auf die Schraubverbindung

Sauberkeit an Verbindungselementen (Schutz der Beschichtung/Schmierung/Reibungseinfluss)

Sicheren, sachgerechten und ordnungsgemäßen Umgang mit Montagewerkzeugen

Verhaltens- und Verfahrensregeln sowie Arbeitsanweisungen für den Montageprozess

Einleiten von Maßnahmen bei n.i.O.-Ergebnissen

Durchführung des Verschraubungsprozesses

 

Relevante Vorschriften:

Interne Verhaltens- und Verfahrensregeln sowie Arbeitsanweisungen müssen vorhanden sein.

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q37

 

Ihre Tätigkeit:

Herstellung einer Schraubverbindung im Feld oder außerhalb der Serienfertigung – Herstellung von Schraubverbindungen bei Wartung, Reparatur, Service und Modifikation im Feld und/oder außerhalb der Serienfertigung

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Feststellen der Einsetzbarkeit der Schraubwerkzeuge

Schraubverfahren und deren Parameter wie Drehmoment, Drehwinkel, Drehzahl und deren Aus-wirkungen auf die Schraubverbindung

Sauberkeit an Verbindungselementen (Schutz der Beschichtung/Schmierung/Reibungseinfluss)

Sicheren, sachgerechten und ordnungsgemäßen Umgang mit Montagewerkzeugen

Verhaltens- und Verfahrensregeln sowie Arbeitsanweisungen für den Montageprozess

Durchführung des Verschraubungsprozesses

Verwendete Schraubwerkzeuge und gegebenenfalls deren Parametrierung

Beeinflussung von Schraubwerkzeugen durch Anbauteile/Adapterteile

Durchführung der erforderlichen Dokumentation

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2887

DIN EN 60300-3-14

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q38

 

Ihre Tätigkeit:

Optimierung der eingestellten Überwachungs- und Zusatzparameter unter Einhaltung der vorgegebenen Ziel- und gegebenenfalls Zusatzparameter – schraubstellenspezifische, dynamische Anpassung/Optimierung der Überwachungsparameter im Schraubprozess mithilfe von Verfahrensanweisungen und Schraubkurvenanalysen und statistischen Verfahren

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Interpretation von Schraubkurven/-daten

Geeignete Maßnahmen bzw. Anpassung der Überwachungs- und Zusatzparameter

Verwendete Schraubwerkzeuge/-systeme (Möglichkeiten der Überwachungsfunktionen und Einstellgrößen)

Einflussfaktoren und deren Auswirkungen auf das Schraubergebnis

Einsatz von statistischen Verfahren

Eigenschaften des zu optimierenden Schraubfalls

 

Relevante Vorschriften:

Interne Verhaltens- und Verfahrensregeln sowie Arbeitsanweisungen müssen vorhanden sein.

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q39

 

Ihre Tätigkeit:

Erstellung von Prüfplänen für festgelegte Schraubverbindungen – schraubstellenbezogene Prüfplanerstellung für die stichprobenartige Überwachung des Montageprozesses im Rahmen der „statistischen Prozessregelung“ (SPC)

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Statistikkenntnisse

Prüfstrategien sowie deren zeitlichen Umfänge

Erstellung von Prüfplänen unter Beachtung der sachlichen und zeitlichen Zusammenhänge

 

Relevante technische Regeln:

VDA Band 4

VDA Band 5.2

VDI/VDE 2645 Blatt 3

DIN EN ISO 9001

IATF 16949

DIN 55350-33

DGQ-Band 16-31 und 16-32

DIN ISO 7870-2

ISO 11462-1

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q40

 

Ihre Tätigkeit:

Festlegung der Strategie und Parameter für die PFU – Planung vorbereitender Maßnahmen zur Durchführung einer Prozessfähigkeits-untersuchung (PFU) und die folgende „statistische Prozessregelung“ (SPC), Auswahl und Festlegung der schraubfallspezifischen Methoden auf Basis einer Schraubfalluntersuchung

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Festlegung der anzuwendenden Prüf-/Messmittel

Bestimmung der Strategie und Parameter für die Messung

Schraubverbindung auf Basis der durchgeführten Schraubfallanalyse

Beeinflussung des Prüf-/Messmittels durch Anbauteile

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Statistikkenntnisse

 

Relevante technische Regeln:

VDA Band 5.2

VDI/VDE 2645 Blatt 3

DIN EN 15865

DIN 267-27

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q41

 

Ihre Tätigkeit:

Messung von Schraubverbindungen innerhalb der Serienfertigung nach dem Montageprozess – Durchführen von Messungen nach der Herstellung der Schraubverbindung in der Serienfertigung

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Durchführung von Messungen

Beeinflussung von Prüfergebnissen durch Anbauteile/Adapterteile am Schraub-/Prüfwerkzeug

Feststellen der Einsetzbarkeit der Mess- und Prüfmittel

Einflussfaktoren und deren Auswirkungen auf das Messergebnis

Einleiten von Maßnahmen bei n.i.O.-Messungen, verursacht durch Fehler im Messprozess

 

Relevante technische Regeln:

VDA Band 5.2

VDI/VDE 2645 Blatt 3

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q42

 

Ihre Tätigkeit:

Messung von Schraubverbindungen außerhalb der Serienfertigung nach dem Montageprozess – Durchführen von Messungen nach der Herstellung der Schraubverbindung außerhalb der Serienfertigung (z. B. ausgelagerte Nacharbeit, Kundendienst)

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Feststellen der Einsetzbarkeit der Mess- und Prüfmittel

Durchführung von Messungen

Einleiten von Maßnahmen bei n.i.O.-Messungen, verursacht durch Fehler im Messprozess

Einflussfaktoren und deren Auswirkungen auf das Messergebnis

Beeinflussung von Prüfergebnissen durch Anbauteile/Adapterteile am Schraub-/Prüfwerkzeug

 

Relevante technische Regeln:

VDA Band 5.2

VDI/VDE 2645 Blatt 3

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q43

 

Ihre Tätigkeit:

attributive Prüfung von Schraubverbindungen nach dem Montageprozess – Durchführen von Prüfungen nach der Herstellung der Schraubverbindung nach vorgegebenen Prüfplan,  Statusermittlung (i.O./n.i.O.)

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Feststellen der Einsetzbarkeit der Prüfmittel

Durchführen der Prüfung

Einleiten von Maßnahmen bei n.i.O.-Messungen, verursacht durch Fehler im Messprozess

Einflussfaktoren und deren Auswirkungen auf das Prüfergebnis

Beeinflussung von Prüfergebnissen durch Anbauteile/Adapterteile am Schraub-/Prüfwerkzeug

 

Relevante technische Regeln:

VDA Band 5.2

VDI/VDE 2645 Blatt 3

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q44

 

Ihre Tätigkeit:

Auswertung und Interpretation der Prozessfähigkeitsuntersuchung (PFU) – Durchführung des durch die Prüfplanung vorgegebenen Auswerteprozesses für die durch Prüfen oder Messen erhobenen Daten, gegebenenfalls statistische Aufbereitung der erfassten Daten und Bereitstellung der Ergebnisdaten zur Einleitung von Maßnahmen

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Mess- und Prüfmittel und deren gegenseitige Beeinflussung (Mess- und Prüfmittel ↔ Prüfling)

Einleiten von Maßnahmen bei n.i.O.-Messungen, verursacht durch Fehler im Messprozess

Aufbereitung und Bewertung der Prüf- und Messergebnisse

Einsatz von statistischen Verfahren

Sicherstellung der Validität der Ergebnisdaten

Interpretation einer PFU

Wirkungsweise unterschiedlicher Schraubwerkzeuge

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2645 Blatt 3

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q45

 

Ihre Tätigkeit:

Einkauf von Verbindungselementen und Bauteilen – Recherche und Auswahl von geeigneten Lieferanten, Durchführung des Bestellvorgangs

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Eigenschaften von Verbindungselementen und Bauteilen

Einkauf von Verbindungselementen sowie Bauteilen durch Spezifikation/Lastenheft

 

Relevante technische Regeln:

ISO 8992

ISO 898-1 bis -3

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q46

 

Ihre Tätigkeit:

Einkauf von Schraubwerkzeugen sowie Mess- und Prüfmitteln – Recherche und Auswahl von geeigneten Lieferanten, Durchführung des Bestellvorgangs

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Einkauf von Schraubwerkzeugen sowie Mess- und Prüfmitteln nach Vorgabe durch Lastenheft

 

Relevante technische Regeln:

DIN EN ISO 9001

VDI/VDE 2862

VDMA 34160

VDI 2884

Gesetzliche Vorgaben: ProdHaftG, ProdSG

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q47

 

Ihre Tätigkeit:

Überprüfung von Verbindungselementen – Messen, Prüfen, Beurteilen der Verbindungselemente

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Werkstoff- und Oberflächeneigenschaften der Verbindungselemente

Reibwerte der Verbindungselemente

Fertigung von Verbindungselementen

Durchführen der Mess- und Prüfaufgaben nach Verbindungselementespezifikation (z. B. Zeichnung, Datenblatt)

Beurteilung und Ergebnisfeststellung auf Basis von Abgleich von Ist- zum Sollzustand

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2230 Blatt 1 und Blatt 2

ISO 8992

ISO 898

DIN EN ISO 16047

DIN 7500

VDA 235-203

VDI/VDE 2645 Blatt 3

VDA 235-101

DIN 267-27

DIN 267-28

DIN EN 15865

ISO 3269

ISO 4042

ISO 10683

ISO 10684

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q48

 

Ihre Tätigkeit:

Überprüfung von Bauteilen – Messen, Prüfen, Beurteilen der Bauteile

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Werkstoff- und Oberflächeneigenschaften der Bauteile

Fertigung von Bauteile

Durchführen der Mess- und Prüfaufgaben nach Bauteilspezifikation (z. B. Zeichnung, Datenblatt)

Beurteilung und Ergebnisfeststellung auf Basis von Abgleich von Ist- zum Sollzustand

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q49

 

Ihre Tätigkeit:

Koordination von informationstechnischen Systemen und Software – Planung und Umsetzung von Maßnahmen im Bereich der Hard- und Software in der Infrastruktur

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Austausch von Prozessdaten

Koordination, Validierung und Freigabe von informationstechnischen Systemen und Software im Bereich der Schraubtechnik (z. B. Schraubdaten, Messmittel, Produktionsmittel, Visualisierungen, Werkerführung) in der definierten Infrastruktur

 

Relevante technische Regeln:

ISO/IEC 33001

ISO/IEC/IEEE 29119

ISO/IEC 27001

ISO/IEC 27002

ISO/ IEC 25010

IEEE 730

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q50

 

Ihre Tätigkeit:

Analyse des Verschraubungsprozesses – Untersuchungen an Schraubverbindungen mit Originalbauteilen zur Klärung des Verhaltens in Bezug auf die schraubtechnisch relevanten Kenngrößen, gegebenenfalls Einleitung von Korrekturmaßnahmen und deren Verfolgung Wissensaufbau, Wissenserhalt (Erfahrung) und Wissenstransfer

 

Ihre Kompetenzen:

Schraubverbindungen und deren Eigenschaften

Werkstoff- und Oberflächeneigenschaften von Bauteilen

Montageprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Einflussgrößen auf den Zielparameter, siehe Diagramm Einflussgrößen in Bild 1 und Bild 2

Analysemethodiken (z. B. FMEA)

Durchführung von Analysen

Verwendete Schraubwerkzeuge und deren Parameter

Interpretation von Verschraubungsversuchen z. B. Schraubkurven, Statistik

Einsatz von statistischen Verfahren

Wissensaufbau, Wissenserhalt (Erfahrung) und Wissenstransfer

 

Relevante technische Regeln:

VDI 2230

ISO 8992

ISO 898

DIN EN ISO 16047

DIN 7500

VDA 235-203

VDI/VDE 2645

VDA 235-101

DIN 267

DIN EN 15865

ISO 3269

ISO 4042

ISO 10683

ISO 10684

VDI/VDE 2862

VDA Band 5.2

VDI 5610

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q51

 

Ihre Tätigkeit:

Auditierung von Prozessen und Produkten – Auditierung von Prozess und Produkt auf fachlicher Ebene (inklusive der von Lieferanten)

 

Ihre Kompetenzen:

Montage- und Prüfprozess der zu erstellenden Schraubverbindung

Spezifische interne wie externe normative Vorgaben in der Schraubtechnik

Produktspezifische Anforderungen

Spezifische Qualifikations- bzw. Kompetenzanforderungen in allen zu prüfenden Bereichen

Durchführung einer Auditierung im schraubtechnischen Bereich

Einflussgrößen auf den Zielparameter, siehe Diagramm Einflussgrößen in Bild 1 und Bild 2

 

Relevante technische Regeln:

VDI/VDE 2637

DIN EN ISO 9001

IATF 16949

VDA Band 6 Teil 1

VDA Band 6 Teil 3

DIN EN ISO 19011

 

Individuelle Qualifikation

Qualifikationsbaustein: Q52

 

Ihre Tätigkeit:

Führung von Mitarbeitern – Führung, Kontrolle und Motivation der Mitarbeiter

 

Ihre Kompetenzen:

Umsetzung aktueller gesetzlicher und normativer Vorgaben

Aktuelle Gremientätigkeiten

Verantwortung und Rechtsfolgen

Erkennen des Qualifikationsbedarfs (z. B. disziplinarische Vorgesetzte oder Management) auf Basis der geforderten Qualifikationsprofile

Bereitstellung der erforderlichen Ressourcen (zeitlich/monetär/strukturell/materiell)

 

Relevante technische Regeln:

DIN EN ISO 9001

IATF 16949

VDI/VDE 2862

DIN EN ISO/IEC 17025

ISO 29990

DIN SPEC 91281

Gesetzliche Vorgaben: ProdHaftG, ProdSG, Maschinenrichtlinie (Richtlinie 2006/42/EG), Druckgeräterichtlinie (Richtlinie 2014/68/EU)